D2C2

Im Fokus des Projektes „Digitalisierung in Disziplinen Partizipativ Umsetzen :: Competencies Connected (D2C2)“ steht, die Digitalisierung in der Hochschullehre disziplinspezifisch im Austausch mit Fachkolleginnen und Studierenden weiter zu entwickeln. Einige der wesentlichen Meilensteine sind die dafür geeigneten Weiterbildungen sowie Lehr-Lern Szenarien zu gestalten und umzusetzen, diese zu evaluieren und anzupassen.

Das Projekt D2C2 war bei der ersten Ausschreibung von Fördermitteln der Stiftung Innovation in der Hochschullehre erfolgreich. In einem gemeinsamen Verbund von zehn sächsischen Hochschulen und der BA Sachsen werden Innovationen in der digitalen Lehre und deren partizipative Umsetzung gefördert. Mehr zum Projekt und seinen Schwerpunkten erfahren Sie auf der Webseite des Verbundprojektes.

Ansprechpartnerin:

Franziska Theile

Tel.: +49 375 536 1332

E-Mail: franziska.theile@fh-zwickau.de

Netzwerk Informatik

Das Projekt D2C2 fördert die Bildung eines sachsenweiten lehrbezogenen Netzwerks innerhalb des Fachbereiches Informatik, in dem Lehrende und Studierende desselben konkrete Sachthemen bearbeiten und dazu geeignete Arbeitsstrukturen aufbauen.

  •  Ein Arbeitsschwerpunkt ist der Aufbau eines digitalen Aufgabenpools für die Grundlagenfächer der Informatik. Eine mögliche Vorlage bietet der OER-Aufgabenpool „Digitale Mathe“ des Projektes D2C2. Diese komplexe und langfristige Aufgabe wird durch die Anfertigung und Aufbereitung von digitalen Lehrinhalten, wie z.B. thematischen eBooks und Kurz-Videos, flankiert.
  • Weitere Schwerpunktsetzungen sind z.B. entlang der weiteren Schwerpunktsetzungen des Projektes (Digitale Werkstätten und Labore, Digital Skills, Digitale Prüfungen) möglich.

Durch die Projektmitarbeitenden von D2C2 an allen Verbundhochschulen ist eine (medien-) didaktische Unterstützung bei der Anfertigung, Aufbereitung und Bewertung der digitalen Lehr-Lerninhalte (z.B. thematische eBooks, Videos, Podcasts...) möglich.

Dr.-Ing. Heiko Baum

Tel.: +49 375 536 1539

E-Mail: Heiko.Baum[at]fh-zwickau.de

Mathematik digital

Wie kann man den deutschlandweiten hohen Abbrecherquoten in der Informatik sowie in den Ingenieurswissenschaften vor Ort entgegenwirken? Wie kann die Studienerfolgsquote erhöht werden, auch mittels eines besseren Übergangs der (internationalen) Studierenden an sächsischen Hochschulen? Was brauchen Studierende und Lehrende an (didaktischen) Instrumenten, um gemeinsam den Weg des Studienerfolgs zu gehen? Ihre konkreten Fragen und Erfahrungen wollen wir mit Ihnen gemeinsam analysieren, um bedarfsorientierte Angebote für Sie zu entwickeln. Dabei wollen wir uns ganz bewusst der Lehre in der grundständigen Mathematik in diesen Fachbereichen widmen und so einen wichtigen Beitrag zum Studienerfolg sächsischer Studierender leisten.

Ansprechpartner für die Mathematik:

Prof. Dr. rer. nat. Markus Seidel

Tel.: +49 375 536 1386 / 1388

E-Mail: Markus.Seidel[at]fh-zwickau.de