Raum 126

Fahrzeug- und Antriebstechnik

Laborgebäude August-Horch-Bau Raum 126 / Motorenprüfstände

Wissenschaftliche Leitung
Prof. Dr.-Ing. habil. Werner Hoffmann
Prof. Dr.-Ing. Steffen Zwahr
Laboringenieur
M.Sc. Matthias Nobis

Zur Bewertung der Eigenschaften von Verbrennungsmotoren werden an Motorenprüfständen experimentelle Untersuchungen angestellt. Dabei sind entsprechende Messungen auszuführen und aus den Ergebnissen werden die charakteristischen Kenngrößen des Motors berechnet. Das Laborgebäude "August-Horch-Bau" an der Westsächsischen Hochschule Zwickau ist mit fünf modernen Motorenprüfständen ausgestattet. Das Leistungsspektrum reicht dabei von 5 kW für die Prüfung von Kleinmotoren bis zu einer maximalen Leistung von 350 kW.

Im Einzelnen sind folgende Belastungseinrichtungen vorhanden.

  • Wirbelstrombremse WT190 Hersteller: Fa. Horiba Leistung: 190 kW Einsatz: Praktikum Dieselmotoren
  • Dynamischer Motorenprüfstand Hersteller: AVL Deutschland Leistung: 126 kW
  • Leistungsbremsanlage
    Hersteller: Fa. Schenck
    Leistung: 352 kW
    Einsatz: Praktikum, Forschung
    Dieselmotoren
  • Hochdynamischer Motorenprüfstand
    Hersteller: Fa. D2T
    Leistung: 130 kW
    Einsatz: Praktikum, Forschung
    Ottomotoren
  • Kleinmotorenprüfstand
    Hersteller: Vibrometer
    Leistung: 5 kW
    Einsatz: Forschung Kleinmotoren

Zur Temperaturregelung der Ansaugluft, der Ladeluft, des Kraftstoffs, des Kühlwassers und des Motorenöls sind entsprechende Konditionieranlagen verfügbar. Für die Prüfung der Abgasemission von Verbrennungsmotoren besteht die Möglichkeit zur Rohgasentnahme und Verdünnungsmessung mittels CVS-Abgasmesstechnik.