Hinweise Praktika

Hinweise für Studenten

Nach den Studienablaufplänen findet im 5. bzw. 6. Semester (5.Semester: Studiengang Kraftfahrzeugtechnik, Verkehrssystemtechnik, Textil-und Ledertechnik, 6. Semester: Maschinenbau, Industrial Management & Engineering, Versorgungs- und Umwelttechnik) das praktische Semester statt. Im Zeitraum September - Februar bzw. März - August ist ein Praktikum über mindestens 20 Wochen zu absolvieren. Jeder Student sucht sich seinen Praktikumsbetrieb selbst, wobei die Professoren und Mitarbeiter der Hochschule bei der Suche nach einem geeigneten Praktikumsplatz gern behilflich sind.

Die Praktikumsaufgaben müssen der Ingenieurausbildung entsprechen. Kopieren und Kaffee kochen sollten deshalb nicht im Mittelpunkt des Praktikums stehen. Die genauen inhaltlichen Schwerpunkte für das Praktika sind für jeden Studiengang separat festgelegt. Damit alles klappt, wurde an der WHZ ein vierstufiges Verfahren festgelegt.

  1. Suchen eines geeigneten Praktikumsplatz und Ausfüllen des Meldebogens für das praktische Semester mit dem Betrieb. Hier werden betrieblicher Ansprechpartner und Arbeitsbereich eingetragen. Mit dem Meldebogen sucht man sich einen Hochschullehrer als schulischen Betreuer in dem zur Praktikumsaufgabe passenden Lehrgebiet. Mit seiner Unterschrift bestätigt der Hochschullehrer, dass der gewählte Praktikumsplatz mit den für den Studiengang festgelegten Rahmenbedingungen übereinstimmt.
  2. Ist das geklärt, kann mit dem Unternehmen ein Praktikumsvertrag geschlossen werden. Eine entsprechende Vorlage steht im VIS bereit. Die Hochschule akzeptiert aber auch betriebsspezifische Praktikumsverträge. Wichtig ist, dass die Dauer des Praktikums mindestens 20 Wochen beträgt. Der Meldebogen und eine Kopie des Praktikumsvertrages sind bei dem Praktikumsbeauftragten des Studiengangs abzugeben.
  3. Die Durchführung des Praktikas wird durch das Unternehmen auf dem Vordruck Praktikums- nachweis bestätigt. Dieser Nachweis ist dem schulischen Mentor oder dem Praktikums- verantwortlichen der Fakultät vorzulegen.
  4. Zum Praktika ist ein Praktikumsbericht anzufertigen. Für die Erstellung des Berichtes gelten die üblichen Anforderungen bezüglicher der Anfertigung wissenschaftlicher Arbeiten. Inhalt des Praktikumsberichtes sollten vor allem die Beschreibung der konkreten Praktikumsaufgabe(n), des Praktikumsinhaltes (z.B. Durchführung von Zeitaufnahmen, Auswertung von Unterlagen usw.), eine Kurzdarstellung der Ergebnisse und Hinweise für eine Weiterführung der Aufgabe als Diplomarbeit oder die Möglichkeit für künftige Praktika sein.

Die Dokumentvorlagen für das praktische Semester befinden sich im Verwaltungsportal.

Studenten verbleiben rechtlich während des Praktikas Hochschulangehörige. Dies bedeutet, das im Krankheitsfalle die entsprechende Meldung in der Hochschule einzureichen ist. Feste Termine, wie die Rückmeldung zum Semester sind durch die Studenten bindend einzuhalten.

Informationen und bereitgestellte Vorlagen zum vereinfachen Erstellen von Tätigkeitsberichten zum berufspraktischen Studiensemester sowie von Studien- und Diplomarbeiten

Mit der Bereitstellung der Unterlagen sollen den Studenten die Formatierungs- Routinetätigkeiten beim Abfassen von Praktikums- und Diplomarbeiten weitgehend abgenommen sowie die für das berufspraktische Studiensemester zu beachteten wesentlichen Regeln zur Verfügung gestellt werden.

Informationen und bereitgestellte Vorlagen
weitere Formular für das praktische Studiensemester Vorlagen