Unfallmeldung

Ein Unfall ist, wenn man durch ein plötzlich, von außen, auf seinen Körper wirkendes Ereignis unfreiwillig eine Gesundheitsschädigung erleidet.

Studierende unserer Hochschule sind bei allen Tätigkeiten, die in unmittelbarem Zusammenhang mit dem Studium stehen, durch den Freistaat Sachsen gesetzlich unfallversichert. Dies gilt für Wegeunfälle, genau wie für alle entsprechend organisierten Veranstaltungen des Hochschulsportzentrums.

Für unsere Hochschulmitarbeiter gelten Sportunfälle, die unmittelbar in das Angebot des Hochschulsportzentrums fallen und als Betriebssport anerkannt sind, als Arbeitsunfälle. Ausnahme sind Beamte. Für Beamte gelten Sportunfälle, die im Rahmen des Hochschulsports passieren, nicht als Dienstunfälle.

Bei freier Sportausübung entfällt der gesetzliche Versicherungsschutz (z.B. freies Üben im GFK-Studio, eigene Benutzung des Sportplatzes Campus Scheffelberg, Training an den Wochenenden).

Gesetzlicher Versicherer ist die Unfallkasse Sachsen, Rosa-Luxemburg-Str. 17a, 01662 Meißen.

Um Versicherungsleistungen zu beanspruchen, müssen Sportunfälle, die im Rahmen unseres Hochschulsportangebotes auftreten, sofort beim jeweiligen Übungsleiter gemeldet und in das Verbandsbuch eingetragen werden. Darüberhinaus ist jeder Unfall, der ärztlich behandelt werden muss, via Unfallmeldung, im Hochschulsportzentrum (per E-Mail) zu melden.

Studierende können zusätzlich von der Freizeitunfallversicherung des Studentenwerkes profitieren. Das Studentenwerk Chemnitz-Zwickau hat für alle Immatrikulierten unserer Hochschule eine Gruppenunfallversicherung abgeschlossen. Der Versicherungsschutz umfasst alle Freizeitunfälle. Er gilt weltweit und rund um die Uhr. Um diese Versicherungsleistungen in Anspruch zu nehmen, wendet man sich unverzüglich an das Studentenwerk Chemnitz-Zwickau.

Alumni und Gäste, die das Sportangebot an unserer Hochschule nutzen, sind nicht über die Hochschule versichert. Sportunfälle sind für diese Teilnehmer reine Privatangelegenheit.

Es wird empfohlen, zusätzlich eine private Unfallversicherung abzuschließen. Diese ist abgestimmt auf Ihre individuellen Einkommens- und Vermögensverhältnisse. Studierende sollten hierbei o.g. Gruppenversicherung des Studentenwerks angeben, um ggf. eine Doppelversicherung auszuschließen.