Der Diplom-Studiengang Automobilproduktion zielt auf eine durchgängige ingenieur- und produktionstechnische Ausbildung, die sich am Grobablauf der Automobilproduktion vom Presswerk über den Karosserierohbau, die Lackierung, die Motorenproduktion bis hin zur Endmontage orientiert. Dieser Prozess wird durch viele Zulieferer, Dienstleister und Ausrüster unterstützt.

Im Studiengang werden den Studierenden Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt, die einen Einsatz in vielen Bereichen der Automobilindustrie ermöglichen. Die Absolventen gestalten und betreuen die komplexen Produktions- und Logistikprozesse, bereiten die Serieneinführung neuer Modelle vor und sichern so effektive Produktionsabläufe.

AbschlussDiplom (FH)
StudienformVollzeitstudium
StudienbeginnWintersemester
Dauer / ECTS-Punkte8 Semester / 240 ECTS (Diplom)
Zugangsvoraussetzungen
  • Hochschulzugangsberechtigung (Abitur, Fachhochschulreife, Aufstiegsqualifikation, erfolgreiche Zugangsprüfung, u.a.)
  • Sprachvoraussetzungen für Nicht-Muttersprachler: Deutsch C1
Zulassungsbeschränkungzulassungsfrei
Gebührenkeine
Akkreditierungexterne Evaluation

Für die Absolventen des Studienganges ergeben sich vielfältige Arbeitsmöglichkeiten in folgenden Bereichen der Automobilproduktion:ƒ

  • Entwicklung von Fertigungs- und Montageprozessen
  • ƒPlanung und Optimierung von Produktionsprozessenƒ
  • Gestaltung von Logistikprozessen
  • ƒErgonomische Gestaltung von Arbeitssystemen und -prozessen
  • ƒQualitätsmanagement und -überwachungƒ
  • Reorganisation von Geschäftsprozessenƒ
  • Ingenieurtätigkeit in Beratungsfirmen
  • ƒProjektmanagement

Aufgrund der breit angelegten Ausbildung sind Absolventen des Studiengangs besonders für kleine und mittlere Unternehmen der Automobilzulieferindustrie sowie für Ingenieurdienstleister geeignet.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei dem oben dargestellten Studienablaufplan um eine vereinfachte Darstellung handelt. Den detaillierten Ablaufplan, die Modulliste sowie Studien- und Prüfungsordnungen finden Sie in der Modulux-Datenbank der Westsächsischen Hochschule Zwickau.

Zur Modulux-Datenbank

Das sagen Studierende und Alumni

"An die Studenten werden durchaus hohe Ansprüche gestellt. Durch die ausgesprochen gute Hilfe durch die Dozenten ist dies allerdings gut zu bewältigen! Durch die geringe Größe der Hochschule ist man außerdem nicht nur 'eine Nummer', sondern kann ganz individuell gefördert werden."

René, Student Automobilproduktion
auf studycheck.de