Studium Generale und Bürgerakademie

Angebote für das Wintersemester 2019/20

Das Studium generale ergänzt als integraler Bestandteil des Studiums die Grundlagen- bzw. Fachausbildung. Jeweils zu Beginn eines Semesters veröffentlicht das Prorektorat für Bildung dazu einen Angebotskatalog. Der Umfang der zu erbringenden Leistung ist in den Studienordnungen durch die Fakultäten geregelt, bitte informieren Sie sich dazu in Ihrer Fakultät. Die Veranstaltungen beginnen – falls nicht anders angegeben – ab der 2. Studienwoche.

Unsere Veranstaltungen im Studium generale stehen auch Interessenten aus Zwickau und der Region offen, die nicht an der Hochschule als Studierende eingeschrieben sind. Veranstaltungen, die sich insbesondere an die Bürgerakademie richten, sind mit „Bürgerakademie“ gekennzeichnet. Eine Anmeldung zu den Veranstaltungen ist in der Regel nicht erforderlich. Eine Hörergebühr wird ebenfalls nicht erhoben.

Wir freuen uns auf Ihre rege Teilnahme an unserem Programm.

Prof. Dr. Wolfgang Golubski, Prorektor für Bildung

Bevorstehende Veranstaltungen im Studium generale

Leben erschaffende und Zerstörer in einem - eine Reise durch den Werdegang von Sternen

17:00 Uhr - 18:30 Uhr

Weiterlesen



Leben erschaffende und Zerstörer in einem - eine Reise durch den Werdegang von Sternen

17:00 Uhr - 18:30 Uhr

Je länger die Nächte sind, umso länger können wir sie beobachten, Sterne. Seitdem wir denken können, haben diese hellen Punkte am Nachthimmel unsere Phantasie beflügelt, zur Gründung von Religionen geführt und dazu geholfen auch über uns hinaus zu blicken.Lassen Sie uns einen Blick auf die Historie von Sternen werden. Wo und wie werden sie geboren? Wie wachsen sie heran? Wie beeinflussen sie ihre Umwelt? In welcher Familie wachsen sie auf? Was passiert, wenn sie älter werden? Was passiert nach deren Tod oder sind sie unsterblich?Machen wir uns zusammen auf eine Reise durch Raum und Zeit.

Herr Prof. Dr. Maik Fröhlich, Fakultät PTI

Campus Innenstadt,

PBS203

 

 

Comics und bildende Kunst: von Roy Lichtenstein zu Mawils "Lucky Luke"

13.00 Uhr - 15.00 Uhr

Weiterlesen



Comics und bildende Kunst: von Roy Lichtenstein zu Mawils "Lucky Luke"

13.00 Uhr - 15.00 Uhr

Der US-amerikanische Kritiker Clement Greenberg meinte 1939 genau zu wissen, was Kitsch und was Avantgarde sei. Als Beispiel für die Avantgarde führte er Picasso an, Kitsch dagegen waren u. a. die gerade sich neu etablierenden Comics.
Am Ende seines Lebens bedauerte Picasso nur eines: dass er keine Comics gestaltet hatte. High  und  Low, Hoch- und Populärkultur haben viele Schnittmengen. Einen aktuellen Zustandsbericht versucht dieser Vortrag.

Herr Prof. Dr. phil. Michael Scholz-Hänsel, WHZ; Angewandte Kunst Schneeberg und Universität Leipzig
Herr Prof. Dr. phil. Thomas Pöpper, WHZ; Angewandte Kunst Schneeberg

Angewandte Kunst Schneeberg, Goethestraße 1

Aula

Vom Hörsaal in den Job: (Einstiegs-)Gehalt

17.10 Uhr - 18.10 Uhr

Weiterlesen



Vom Hörsaal in den Job: (Einstiegs-)Gehalt

17.10 Uhr - 18.10 Uhr

Heikel ist bei Bewerbungsgesprächen die Frage nach dem Wunschgehalt – insb. für Berufseinsteiger. Die Teilnehmer sollen insbesondere für die Differenzierung verschiedener Gehaltstabellen sensibilisiert werden. Diese Veranstaltung zeigt auf, wo man sich informiert und erläutert den Gehaltsaufbau.

Markus Haubold MPA; Susann Kühn M. A.; Career Service der WHZ

Campus Innenstadt,

PKB301

 

 

 

Umweltforum: Demonstrationspraktika Erneuerbare Energien und Recycling

15.20 Uhr - 16.50 Uhr

Weiterlesen



Umweltforum: Demonstrationspraktika Erneuerbare Energien und Recycling

15.20 Uhr - 16.50 Uhr

Herr Dr. rer.nat. Eberhard Schröter WHZ; Physikalische Technik/Informatik

Herr Prof. Dr.-Ing. Bernhard Gemende WHZ; Physikalische Technik/Informatik

Campus Innenstadt,

JLB336

Vom Hörsaal in den Job: Mit XING und Co. finden und gefunden werden

15.20 Uhr - 16.50 Uhr

Weiterlesen



Vom Hörsaal in den Job: Mit XING und Co. finden und gefunden werden

15.20 Uhr - 16.50 Uhr

Immer mehr an Bedeutung gewinnt die Jobsuche über Business-Netzwerke wie XING oder LinkedIn. Wie finde ich über solche Netzwerke einen Job? Und wie kann ich als Bewerber von interessierten Unternehmen und Recruitern gefunden werden? Welche Kompetenzen besitze ich eigentlich und wie kann ich diese optimal auf meinem Profil darstellen? Diese Fragen beantwortet der Vortrag.

Markus Haubold MPA; Susann Kühn M. A.; Career Service der WHZ

Campus Scheffelstraße

S6103