Management (Bachelor)

– mit Schwerpunkt Verkehrswirtschaft, Gesundheitswirtschaft oder Sozialmanagement

Der sechssemestrige Managementstudiengang bietet dir, ähnlich wie der Studiengang Betriebswirtschaftslehre, vielfältige Einsatzmöglichkeiten im wirtschaftlichen Umfeld. Als Besonderheit spezialisierst du dich auf einen Sektor wie Sozialmanagement, Gesundheitswirtschaft oder Verkehrswirtschaft. Zugleich hast du die Möglichkeit, ein betriebswirtschaftliches Fachprofil zu wählen. Zur Wahl stehen: Betriebliches Rechnungswesen, Human Resource Management, Marketing, Unternehmensführung und International Economics.

Alternativ kannst du dich auch für ein Auslandssemester entscheiden. Mit den individuell gewählten Vertiefungen werden betriebswirtschaftliche, managementspezifische und sozialwirtschaftliche Inhalte mit facheinschlägigem Spezialwissen aus dem Bereich der sozialen Einrichtungen, aus dem Gesundheitswesen und dem Verkehrswesen verknüpft. Im letzten Semester sammelst du bei einem zwölfwöchigen Praktikum wichtige Erfahrungen. Berufliche Perspektiven bieten sich dir in sozialen und/oder Non-Profit-Organisationen und Bildungsorganisationen, in staatlichen oder privaten Gesundheitseinrichtungen und in staatlichen oder privaten Unternehmen der Verkehrswirtschaft, u.a. in den Bereichen Organisations- und Personalentwicklung, Marketing, Controlling, Qualitäts- und Projektmanagement.

AbschlussBachelor of Arts (B. A.)
Profile
StudienformVollzeitstudium
StudienbeginnWintersemester
Dauer / ECTS-Punkte6 Semester / 180 ECTS
Zugangsvoraussetzungen
  • Hochschulzugangsberechtigung (Abitur, Fachhochschulreife, Aufstiegsqualifikation, erfolgreiche Zugangsprüfung, u.a.)
  • Sprachvoraussetzungen für Nicht-Muttersprachler: Deutsch C1
Zulassungsbeschränkungzulassungsfrei
GebührenSemesterbeitrag
Unterrichtssprache Deutsch
AkkreditierungVerfahren läuft

Während des Studiums spezialisierst du dich ganz nach deinen persönlichen Interessen und beabsichtigten beruflichen Möglichkeiten. Als Absolvent oder Absolventin kannst du unmittelbar in deiner gewählten Branche, wie in Gesundheitseinrichtungen, Verkehrsunternehmen oder auch in sozialen Einrichtungen, einsteigen. Aufbauend auf der zweiten - betriebswirtschaftlichen - Spezialisierung kannst du dich aber auch für einen klassischen Industrie- und Handelsbetrieb entscheiden. Meist ergibt sich schon während des Praktikums und der Abschlussarbeit die Möglichkeit, unmittelbar in den Berufsalltag einzusteigen.

Bitte beachte: Bei dem oben dargestellten Studienablaufplan handelt es sich um ein vereinfachtes Modell. Den detaillierten Studienablaufplan, die Modulliste sowie Studien- und Prüfungsordnungen findest du in der Modulux-Datenbank der Westsächsischen Hochschule Zwickau.

Zur Modulux-Datenbank

Das sagen Studierende und Alumni

Philip, 5. Semester, Studienschwerpunkt Gesundheitswissenschaft

„Der Schwerpunkt hat in mir ein Interesse für berufliches Gesundheitsmanagement geweckt und in diesem möchte ich nun auch tätig werden."

Was begeistert dich an deinem gewählten Schwerpunkt?
Mich begeistert vor allem, dass im Modul auch eine „Medizinvorlesung“ eingebettet ist, welche allerlei Interessantes aus dem medizinischen Alltag beinhaltet. Diese zusätzliche Vorlesung wird von einem erfahrenen Facharzt gehalten.

Welche Themen werden behandelt?
Behandelt werden in erster Linie die Bereiche des Gesundheitsmanagements im Krankenhausbetrieb und generelle Facetten der Gesundheitswirtschaft. Auch eine medizinische Komponente ist enthalten.

Würdest du dich wieder für diesen Schwerpunkt entscheiden?
Ich würde mich, ohne zu zögern, jederzeit wieder für den Schwerpunkt entscheiden.


Georgina, 5. Semester, Studienschwerpunkt Sozialmanagement

„Ich habe anfangs nicht gedacht, dass sich auch Sozialeinrichtungen so intensiv mit Fragen der Organisationsentwicklung und Ausrichtung am Markt auseinandersetzen müssen.“

Warum hast du dich für deinen Schwerpunkt entschieden?
Ich bin der Meinung, dass wir uns im Studienschwerpunkt intensiv mit der Sozialbranche auseinandersetzen, aber trotzdem offen für andere Wirtschaftsbranchen bleiben. Vieles lässt sich sehr gut übertragen bzw. greift ineinander.

Gibt es neben der reinen Theorie auch Praxisanteile?
Sogar viele. Ergänzend zu den Fallstudien ermöglichen uns beispielsweise Praktiker von gemeinnützigen Trägern der Kinder- und Jugendarbeit, aber auch der Aus- und Weiterbildungsbildung einen sehr intensiven Einblick in ihre tägliche Arbeit. Zudem lernen wir engagierte Social Entrepreneure kennen und beschäftigen uns damit, wie unternehmerisches Handeln auch zur Entwicklung von innovativen Lösungen für soziale Problemstellungen beitragen kann.

Hast Du schon konkrete Pläne, was du nach dem Abschluss machen wirst?
Nach Abschluss meines Bachelorstudiums würde ich gern an der Hochschule Zwickau den Master für Nachhaltiges Personalmanagement anschließen. Ich möchte zukünftig gern im Managementbereich mit Personalverantwortung arbeiten, das ist mein persönlicher Ansporn. Der Personalbereich und das betriebliche Bildungsmanagement bieten da gute Ansatzpunkte. Beides findet sich auch im Studienschwerpunkt wieder.


Max, 5. Semester, Studienschwerpunkt Verkehrswirtschaft

„Überrascht hat mich die enorme Vielfalt und Relevanz der Verkehrswirtschaft, die mich gleichzeitig auch ziemlich begeistert. Man merkt recht schnell, dass wir (als Gesellschaft) ohne Verkehr ziemlich aufgeschmissen sind. Darüber hinaus begeistert mich die nachhaltige und zukunftsorientierte Ausrichtung des Studienschwerpunktes."

Warum hast du dich für deinen Schwerpunkt entschieden?
Bereits vor Beginn meines Studiums war mir klar, dass ich mich für den Studienschwerpunkt Verkehrswirtschaft einschreiben werde. Die Möglichkeit mehr über die Verkehrswirtschaft mit ihren zahlreichen Herausforderungen zu erfahren war der Hauptgrund.

Welche Themen werden behandelt?
Im vierten Semester des Studiengangs wird eine grundlegende Einführung in die Verkehrswirtschaft mit all ihren verschiedenen Verkehrsträgern gegeben. Außerdem wird hier der öffentliche Personennahverkehr gründlich unter die Lupe genommen. Im fünften Semester beschäftigt man sich mit der Verkehrspolitik und dem Management in Verkehrsunternehmen.

Würdest du dich wieder für diesen Schwerpunkt entscheiden?
Definitiv!

Allgemeine Studienberatung

Christina Schelcher
Ansprechpartnerin für Bewerbung, Zulassung und Studienberatung
Büro: PKB 223a
+49 375 536-1184
studieren[at]fh-zwickau.de

Daniel Bonitz
Ansprechpartner für Allgemeine Studienberatung
Büro: PKB 223c
+49 375 536-1161
studienberatung[at]fh-zwickau.de

Öffnungszeiten

Montag: geschlossen
Dienstag: 08.30 – 11.30 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 08.30 – 11.30 Uhr
Freitag: geschlossen

sowie nach Vereinbarung

Postanschrift
Westsächsische Hochschule Zwickau
Dezernat Studienangelegenheiten
PF 20 10 37
08012 Zwickau

Besucheradresse
Westsächsische Hochschule Zwickau
Dezernat Studienangelegenheiten
Paul-Kirchhoff-Bau (PKB)
Zimmer PKB 217/ 219
Dr.-Friedrichs-Ring 2 A
08056 Zwickau

Studienfachberatung

Die Studienfachberater der Fakultäten beraten zu inhaltlichen Fragen zum jeweiligen Studiengang (Modulinhalte, Prüfungsleistungen etc.).

Zur Studienfachberatung