Nanotechnologie (Master)

Auf der Größenordnung einzelner Atome entwickeln Stoffe ganz neue Eigenschaften. Dadurch können heute kaum vorstellbare neue Produkte entwickelt oder bestehende Anwendungen verbessert werden. Das macht die Nanotechnologie zu einem der wichtigsten Forschungsgebiete des 21. Jahrhunderts.

Schon heute halten Nanopartikel Textilien keimfrei, transportieren Medikamente durch unsere Blutbahnen und machen Implantate für den Körper besser verträglich. Aber das ist erst der Anfang: Gerade in den Bereichen der optischen Technologien, der Halbleitertechnik, aber auch der Energietechnik und der Bio- und Umwelttechnik ergeben sich unzählige neue Einsatzmöglichkeiten.   

Der Masterstudiengang Nanotechnologie an der WHZ verbindet verschiedene Bereiche der Physik, Chemie, Werkstofftechnik, Elektrotechnik und Medizin. Der Fokus liegt auf einem starken Praxisbezug und aktuellen Aufgabenstellungen der Hightech-Industrie und -Forschung. Inhaltliche Schwerpunkte sind u.a. die Funktionalisierung von Oberflächen, die Nanostrukturierung, Miniaturisierungsstrategien sowie die Anwendung von Kleinstsystemen aus der Mikroelektronik, Mikrosystem-, Nano- und Oberflächentechnik.

AbschlussMaster of Engineering (M. Eng.)
StudienformVollzeitstudium (auch als Teilzeitstudium möglich), konsekutiv
StudienbeginnWinter- und Sommersemester
Dauer / ECTS-Punkte3 Semester / 90 ECTS bzw. 6 Semester / 90 ECTS (Teilzeit)
Zugangsvoraussetzungen
  • Bachelor in Physikalische Technologien/Physikalische Technik, Mikrotechnologie oder ein mindestens gleichwertiger Abschluss, z.B. Diplom (FH), eines artverwandten Fachgebietes der Natur- oder Ingenieurwissenschaften oder ein vergleichbarer internationaler Abschluss.
  • Bachelor- bzw. Diplom-Gesamtprädikat mit mindestens 210 ECTS-Punkten (Bewerbern mit 180 ECTS-Punkten wird ein propädeutisches Vorsemester angeboten)
  • Sprachvoraussetzungen für Nicht-Muttersprachler: Deutsch TestDaF Niveaustufe 4 in allen vier Prüfungsteilen oder äquivalent DSH Stufe 2
  • Eine hohe Motivation zum Studium, die in einem "letter of intent" dargelegt wird.
Zulassungsbeschränkungzulassungsfrei
GebührenSemesterbeitrag
Unterrichtssprache Deutsch
Akkreditierung09/25

Die Nanotechnologie ist ein wirtschaftlicher Wachstumstreiber. Deutschland nimmt dabei in Europa und der Welt eine Spitzenstellung ein. Das eröffnet Absolventinnen und Absolventen gut dotierte Tätigkeiten in HighTech-Unternehmen oder Forschungseinrichtungen. Mögliche Tätigkeitsfelder sind unter anderem:

  • Forschung und Entwicklung zur Einführung neuer Produkte und Technologien in der Halbleiter-, Mikrosystem-, Nanosystem- und Oberflächen-/Dünnschichttechnik
  • Entwicklungstätigkeit in der optischen Messtechnik
  • Einsatz im Bereich der Sensor- und Kommunikationstechnik sowie Medizin-, Umwelt- und Biotechnik
  • Entwicklungstätigkeit im Fahrzeugbau, in Luft- und Raumfahrttechnik sowie Automatisierungstechnik

Darüber hinaus befähigt der Masterabschluss zu einer Promotion und eröffnet den Zugang zur Laufbahn im höheren Dienst.

Bitte beachten Sie: Bei dem oben dargestellten Studienablaufplan handelt es sich um ein vereinfachtes Modell. Den detaillierten Studienablaufplan, die Modulliste sowie Studien- und Prüfungsordnungen finden Sie in der Modulux-Datenbank der Westsächsischen Hochschule Zwickau.

Zur Modulux-Datenbank

Allgemeine Studienberatung

Christina Schelcher
Ansprechpartnerin für Bewerbung, Zulassung und Studienberatung
Büro: PKB 223a
+49 375 536-1184
studieren[at]fh-zwickau.de

Daniel Bonitz
Ansprechpartner für Allgemeine Studienberatung
Büro: PKB 223c
+49 375 536-1161
studienberatung[at]fh-zwickau.de

Öffnungszeiten

Montag: geschlossen
Dienstag: 08.30 – 11.30 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 08.30 – 11.30 Uhr
Freitag: geschlossen

sowie nach Vereinbarung

Postanschrift
Westsächsische Hochschule Zwickau
Dezernat Studienangelegenheiten
PF 20 10 37
08012 Zwickau

Besucheradresse
Westsächsische Hochschule Zwickau
Dezernat Studienangelegenheiten
Paul-Kirchhoff-Bau (PKB)
Zimmer PKB 217/ 219
Dr.-Friedrichs-Ring 2 A
08056 Zwickau

Studienfachberatung

Die Studienfachberater der Fakultäten beraten zu inhaltlichen Fragen zum jeweiligen Studiengang (Modulinhalte, Prüfungsleistungen etc.).

Zur Studienfachberatung