Netzzugang Wohnheim

Mittels Netzkarte

Eine reservierte IP-Adresse wird Ihnen mit der Bestätigung des Antrages mitgeteilt. Die Installationsanweisung finden Sie hier bzw. auf Ihrer Bestätigung. 

Im Normalfall ist keine weitere Konfiguration notwendig. Die auf der Bestätigung angegebenen Verbindungsdaten dienen nur der Information.

Sollte jedoch keine Verbindung hergestellt werden können, überprüfen Sie bitte ob Ihr Gerät so eingestellt ist, dass die IP-Adresse und die DNS-Serveradresse automatisch bezogen werden.

Vorgehensweise: Start > Systemsteuerung > Netzwerk- und Freigabecenter > Adaptereinstellungen > LAN-Verbindungen > Eigenschaften > Internetprotokoll Version 4 > Eigenschaften > Optionen „IP-Adresse automatisch beziehen“  und „DNS-Serveradresse automatisch beziehen“ aktivieren.

Mittels WLAN

Die Anmeldung erfolgt an der WLAN-SSID WHZ-SBS23 mit der vom ZKI erhaltenen Nutzerkennung. Momentan ist der WLAN-Zugang nur für Bewohner möglich, welche auch den LAN-Zugang benutzen.
Die Konfiguration erfolgt analog der eduroam Konfiguration

Beachten Sie bitte, dass die Verwendung eigener WLANs die Verbindungsqualität des Hochschul-WLANs beeinträchtigt und demzufolge im Interese der Allgemeinheit vermieden werden soll!

Test der Netzkarte und Gateway (unter Windows)

Start  -> Ausführen  -> CMD eingeben  -> im DOS-Fenster:

ping 141.32.xxx.xxx (eigene IP-Adresse) eingeben
ping 141.32.xxx.1 (Gateway) eingeben

Problemlösung: Nach richtiger Konfiguration der LAN-Einstellung keine Verbindung

Ursachen kann von einem Programm verursachtes Überschreiben des Gateways sein.

Zur Überprüfung in CMD -> ipconfig /all

Achtung: CMD als Administrator starten

Wenn bei der LAN-Einstellung des Gateways nur 0.0.0.0 oder 141.32.XXX.1 und zusätzlich 0.0.0.0 anzeigt folgenden Befehl eingeben route delete 0.0.0.0

Anschließend die Einstellung noch einmal überprüfen. Sollte dann auch keine 141.32.XXX.1 angezeigt werden in der LAN-Einstellung wieder händig hinzufügen.

Achtung: Das Prozetere muss nach jedem Neustart des Rechners wiederholt werden.
Oder das verursachende Programm muss deinstalliert werden.