Fragen und Antworten

CATIA-Kurs Lehrunterlagen:

Die Lehrunterlagen auf dem HS3D finden Sie in der Kopfzeile (roter Bereich)

CATIA V5-Installationen an der WHZ

In folgenden RTK ist CATIA V5 installiert:

  • Campus Ring: R236, R240, R327
  • Campus Scheffelberg: S106, S110 und Labor S204

Eine Übersicht der PLM-Server-RTK-Struktur der WHZ gibt es hier.

Eine Übersicht aller installierten CAx-Produkte ist auf der Seite HS3D>PLM-RTK>Software gelistet.

Studentenversionen

Links zu den Studentenversionen und ggf. Anleitungen zur Installation und Lizensierung erhalten Sie auf  HS3D>PLM-Links>Studentenversionen.

Speziell für CATIA-Studentenversionen gibt es eine Vorgehensweise, die in folgenden Dokumenten beschrieben wird:

 

 

CATIA V5 CS1

Das Lizenzpaket CS1, das als CATIA V5-Studentenversion erworben werden kann, enthält folgende Produkte (Workbenches):

  • Part Design (PDG)
  • Assembly Design 2 (ASD)
  • Generative Shape Design (GSD)
  • Imagine and Shape (IMA)
  • Generative Drafting 2 (GDR)
  • Interactive Drafting 1 (ID1)
  • DMU Kinematics Simulator (KIN)
  • DMU Space Analysis 2 (SPA)
  • Functional Molded Part (FMP)
  • Structure Design 1 (SR1)
  • Sheetmetal Design (SMD)
  • Real Time Rendering 2 (RTR)
  • Plant Layout 1 (PLO)
  • Generative Part Structural Analysis 2 (GPS)
  • NC Manufacturing Review 2 (NCG)
  • 3 Axis Surface Machining 2 (SMG)
  • Prismatic Machining 2 (PMG)
  • Lathe Machining 2 (LMG)
  • STL Rapid Prototyping (TL1)
  • Object Manager 2 (COM)
  • Instant Collaborative Design 1 (CD1)
  • IGES Interface 1 (IG1)
  • Photo Studio (PHS)
  • Photo Studio Optimizer (PHO)
  • Freestyle Sketch Tracer (FSK)
  • Freestyle Shaper 2 (FSS)

Weitere Informationen unterCATIA-SE-InstallationGuide [PDF, en]

 

 

Lizenztransfer für Studentenversionen CATIA V5 und ICEM-Surf

Das Procedere für einen Lizenztransfer bei Hardwarewechsel für Studentenversionen von CATIA V5 und  ICEM Surf ist einmal im Jahr möglich.

Dazu wird das Download-Center von 3DS-ACADEMY genutzt und eine neue Target-ID der neuen Hardware ermittelt und die Lizenzkey-Anforderung unter Step 2. B erneut gestellt.  (PDF)

Hier geht es zum Downlaoad-Center der 3DS-ACADEMY. (Account der 3DS-ACADEMY erforderlich)

cDESK64:

Das Start- und Verwaltungstools cDESK64 wird auf HS3D>e-Learning/cdesk64 erläutert.

Module mit CATIA-Kursen:

Alle Module werden in Modulux beschrieben. Einen Überblick des CATIA-Lehrangebotes erhalten Sie auf der HS3D/Lehre.

Folgende Module enthalten CATIA-Kurse:

  • MBK401 [PF] Pflichtmodul in Studiengängen der Fakultäten AMB und KFT
  • AMB402/AMB404 [PF] Pflichtmodul AMB402 für KFT, Pflichtmodul AMB404 für AMB
  • AMB406/AMB408 [PF]
  • AKS119/AKS121 [PF] Pflichtmodul für Musikinstrumentenbau (Bachelor)
  • KFT428 [WF] Verkürzte Grundlagen- und Flächenausbildung für Studiengang WIIN.
  • KFT429 [PF] Studiengang KFZ/Schwerpunkt KEK ab Prüfungsordnung 2015
  • KFT429 [WF] Wahlmodul im Angebot der Studiengänge KFZ und AMB.
  • AKS523 [PF] Pflichtmodul für Akustik und Technologie des Musikinstrumentenbaus (Master)

Für ausführliche Beschreibungen im Modulux müssen Sie die fettgedruckten Modulkennzeichnungen aus obiger Liste eintragen.

Weitere Literatur Lehrunterlagen:

Das HS3D-Center hält zahlreiche Links zu Literatur und Dokumentationen der CAx-Anwendungen bereit:

3D-Norm- und Kaufteilkataloge:

Prinzipiell ist zwischen (1) Katalog-Installationen und (2) Web-Katalogen zu unterscheiden.

  1. An der WHZ ist in der CATIA-Installation das Zusatzprogramm (CAA) PartSolution V10 (PS10) enthalten. PS10 ist eine umfangreiche Katalogsammlung, die mit einer Direktschnittstelle zu CATIA V5 native Komponenten für V5-Baugruppen erzeugt. Diese Methode beinhaltet den komfortabelsten und umfangreichsten Zugriff auf Katalogelemente, allerdings ist dieser Service nicht kostenlos zu haben. Für die Nutzung von PS10 wird im cDESK64-Startfenster das CAA PartSolutions ausgewählt. Nach dem Start von CATIA V5 steht in der Workbench Assembly Design steht eine zusätzliche PS10-Toolbar zur Verfügung.
  2. Eine weitere Variante ist die Nutzung von Katalogen, die über eine WEB-Plattform angeboten werden. Die Links zu diesen WEB-Plattformen finden Sie im HS3D-Center/PLM-Links/3D-Kataloge. Meist ist eine Registrierung auf diesen Seiten erforderlich, der Datentransfer erfolgt per Email-Attachment oder Drag&Drop.

 

 

Die Anträge zur Anerkennung von CATIA-Modulen als freies Wahlmodul AMB285 (4 ECTS)

... finden Sie in der Rubrik Lehre oder hier als Download

PLM-Newsletter

Der aktuelle PLM-Newsletter ist auf der Startseite des HS3D-Center zu finden.

Die älteren Newsletter sind im ARCHIV (siehe blaue Kopfzeile) gelistet (PDF).

PLM-Foren:

Auf HS3D/PLM-Links/PLM-Foren sind weiterführende Informationen in den Bereichen Foren und Newsletter aufgelistet.

Hardwarekomponenten

Für die PLM-Anwendungen sind in erster Linie die Komponenten

  • Hauptspeicher (mind. 16 GB)
  • Grafikkarte (bspw. sehr gute Videospielekarten)

von entscheidender Bedeutung.

Dassault zertifiziert ständig neue Rechnersysteme, die allerdings nicht im preislichen Rahmen für das studentische Umfeld liegen dürften. Trotzdem lohnt sich ein Blick auf diese Seiten Hardware V5/3DX.

Eine Überblick der Hardware in den RTK an der WHZ finden Sie auf der HS3D-Hardwareseite.

Die Hardware in den RTK mit PLM-Installationen sind meist mit zertifizierter Hardware ausgestattet.

Ansprechpartner für HS3D/FAQ
Fakultät Kraftfahrzeugtechnik
Dr. paed. Lutz Weißbach
Rechnerintegrierte Produktentwicklung
Scheffelstraße 39, LG 321
+49 375 536 3633
+49 375 536 3260
Lutz.Weissbach[at]fh-zwickau.de