Prof. Dr. Alejandro Oviedo

Professor für Gebärdensprachdolmetschen

Fach- und Forschungsschwerpunkte
  • Erwerb der Deutschen Gebärdensprache als L2/M2
  • Disfluency in Deutscher Gebärdensprache
  • Gebärdensprachen und Korpuslinguistik
  • Kultur und Geschichte der Gehörlosen (Schwerpunkt: spanischsprachiger Raum)
Portrait
1984-1989 Studium der Sprache und Literatur Hispanoamerikas. Diplom-Geisteswissenschaftler. Spanisch-amerikanische Sprache und Literatur an der Universidad de Los Andes, Venezuela
1989-1993 Magister Scientia, allgemeine Linguistik, Universidad de Los Andes; Schwerpunkt: Syntax, Hispanistik
1992-2006 Professur für Spanische Syntax an der Department Sprachwissenschaft, Humanwissenschaftliche Fakultät der Universidad de Los Andes
1998 Gastprofessur am Institut für Sprachwissenschaften der Universidad del Valle, Cali, Kolumbien
1998-2002 Promotion an der Universität Hamburg, Doktor der Philosophie, Scherpunkt: Gebärdensprachlinguistik
2006-2007 Gastprofessur (als Stipendiat der Alexander von Humboldt Stiftung) an der Abteilung für Gebärdensprachdolmetschen, Humboldt Universität zu Berlin
2008-2010Referent für Gebärdensprachlinguistik und Deaf Studies, Gebärdenfabrik Berlin
2011-2013 Forschungsdirektor am Nationalen Zentrum für inklusive Bildung (CENAREC), Bildungsministerium Costa Ricas, Forschungsprogramm für die Beschreibung der Costaricanischen Gebärdensprache (LESCO)
2014 Elternzeit
2015 Lehrbeauftragter der Abteilung für Gebärdensprachdolmetschen der Humboldt Universität zu Berlin
2015-2017 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt DeafMentoring (BMAS - Unviersität zu Köln - RWTH Aachen)
2017-2018 Studienrat im Hochschuldienst, BA-Dolmetschen für Deutsche Gebärdensprache, Universität zu Köln
2019 Professur an der Fakultät Angewandte Sprachen und Interkulturelle Kommunikation der Westsächsischen Hochschule Zwickau

Publikationen

Projekte