Integration von Flüchtlingen ins Fachstudium

Integra

Ziel des Integra-Projektes an der WHZ ist, die (über-)fachlichen Studierkompetenzen und sprachlichen Kenntnisse von Geflüchteten und internationalen Studierenden generell zu verbessern, um dadurch die Studienabbruchquote zu verringern. Zudem soll die effektive Gestaltung des Übergangs von internationalen Studierenden, speziell Geflüchteten, in den Arbeitsmarkt gefördert werden. Essentiell dabei sind regionale und überregionale Netzwerke sowie gesellschaftliches Engangement.

Projektdauer: 01.04.2020 bis 31.12.2021

Zuwendungsgeber: DAAD, gefördert durch Mittel des Bundesministeriums für Bildung und Forschung

Programm: Fit for study and work

Welcome

Die Welcome-Tutorien sind dynamische Elemente des Integra-Projekts und richten sich dabei thematisch nach den Wünschen und Studienfächern der geflüchteten Studierenden. Es werden sowohl fachliche, überfachliche als auch sprachliche Kompetenzen verbessert, um den Studienerfolg der internationalen Studierenden zu sichern und den Übergang in den Arbeitsmarkt zu erleichtern.

Projektdauer: 01.04.2020 bis 31.12.2021

Zuwendungsgeber: DAAD, gefördert durch Mittel des Bundesministeriums für Bildung und Forschung

Programm: Fit for study and work

Projektleitung:

Herr Tilo Wodzinski

Leiter

Paul-Kirchhoff-Bau (PKB), Raum 229
+49 375 536 1060

international.office[at]fh-zwickau.de

Projektkoordination:

Frau Julia Hartinger

Projektkoordinatorin Integra und Welcome
Projektmitarbeiterin Supporting English Education

Paul-Kirchhoff-Bau (PKB), Raum 512

 +49 375 536 1062

Julia.Hartinger[at]fh-zwickau.de

Frau Susann Kühn

Projektkoordinatorin Study and Stay
Projektmitarbeiterin Integra

Paul-Kirchhoff-Bau (PKB), Raum 212

 +49 375 536 1699

international.office[at]fh-zwickau.de

 

 

GEFÖRDERT VOM:

 

GEFÖRDERT VOM: