Kraftfahrzeugtechnik (Diplom)

Im Studiengang Kraftfahrzeugtechnik befasst du dich mit der Planung, Entwicklung und Konstruktion von Fahrzeugen. Dazu gehört neben dem Entwurf neuer Fahrzeugkonzepte auch die Entwicklung moderner Karosserien oder das Testen mit modernen Prüfständen und Simulationswerkzeugen.

Als Grundlage dafür wirst du dich mit dem Zusammenspiel einzelner Fahrzeugkomponenten, wie Antrieb, Karosserie und Elektronik auseinandersetzen. Auch die Eigenschaften und Wirkungsweisen unterschiedlicher Materialien, die im Fahrzeug zum Einsatz kommen, spielen eine wichtige Rolle. Diese lernst du beispielsweise im Bereich der Werkstoffkunde näher kennen. Über die technischen Details hinaus, solltest du bei der Entwicklung von Fahrzeugen natürlich ebenso funktionale Kriterien wie Wirtschaftlichkeit oder Sicherheit im Auge behalten. Auch darauf bereitet dich das Studium der Kraftfahrzeugtechnik vor.

Dank der praxisnahen Ausbildung bieten sich dir nach Abschluss vor allem in der Entwicklung, Herstellung und Instandhaltung von Kraftfahrzeugen vielseitige Perspektiven.

Abschluss
  • Dipl.-Ing. (FH)
Profile/Schwerpunkte
  • Instandhaltung und Unfallanalyse
  • Kraftfahrzeuge und Mechatronik
  • Verbrennungsmotoren und Antriebstechnik
  • Karosserieentwicklung und -konstruktion
StudienformVollzeitstudium (auch als duales Studium möglich)
StudienbeginnWintersemester
Dauer / ECTS-Punkte8 Semester / 240 ECTS (Diplom)
Zugangsvoraussetzungen
  • Hochschulzugangsberechtigung (Abitur, Fachhochschulreife, Aufstiegsqualifikation, erfolgreiche Zugangsprüfung, u.a.)
  • Sprachvoraussetzungen für Nicht-Muttersprachler: Deutsch C1
Zulassungsbeschränkungzulassungsfrei
Unterrichtssprache Deutsch
GebührenSemesterbeitrag

Mit deinem im Studium erworbenen tiefgründigen und praxisnahen Wissen bist du vorzugsweise in den kraftfahrzeugtechnischen Branchen einsetzbar, die Entwicklung, Herstellung und Instandhaltung von Kraftfahrzeugen betreffen. Das sind insbesondere:

  • Automobilhersteller einschließlich Zulieferer und Zubehörhersteller
  • Konstruktionsbüros des Automobilbaus
  • Hersteller von Spezialaufbauten
  • Autohäuser und Kfz-Werkstätten
  • Kraftfahrzeugüberwachungsverein/Technische Prüfstellen
  • Organisationen zur Unfall- und Schadensbegutachtung

Ferner bist du aufgrund deiner soliden maschinenbautechnischen Grundausbildung auch in anderen Branchen des Maschinenbaus einsetzbar.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei dem oben dargestellten Studienablaufplan um eine vereinfachte Darstellung handelt. Den detaillierten Ablaufplan, die Modulliste sowie Studien- und Prüfungsordnungen finden Sie in der Modulux-Datenbank der Westsächsischen Hochschule Zwickau.

Zur Modulux-Datenbank

3 Fragen an...Prof. Kristin Laass

Professorin Kristin Laass vor Plakaten mit Deisgnentwürfen, schaut in Kamera

Länge: ca. 3 min

Allgemeine Studienberatung

Christina Schelcher
Ansprechpartnerin für Bewerbung, Zulassung und Studienberatung
Büro: PKB 223a
+49 375 536-1184
studieren[at]fh-zwickau.de

Daniel Bonitz
Ansprechpartner für Allgemeine Studienberatung
Büro: PKB 223c
+49 375 536-1161
studienberatung[at]fh-zwickau.de

Beratung jetzt auch per Whatsapp: +491723944715

Erreichbarkeiten

persönlich vor OrtDienstag und Donnerstag
8.30 Uhr bis 11.30 Uhr
12:30 Uhr bis 15:00 Uhr (während Lehrveranstaltungszeit)
oder nach individueller Vereinbarung
telefonischunter den genannten Telefonnummern
per E-Mailbitte nehmen Sie vorrangig Kontakt per E-Mail auf
per Videochatnach individueller Vereinbarung

Postanschrift
Westsächsische Hochschule Zwickau
Dezernat Studienangelegenheiten
PF 20 10 37
08012 Zwickau

Besucheradresse
Westsächsische Hochschule Zwickau
Dezernat Studienangelegenheiten
Paul-Kirchhoff-Bau (PKB)
Dr.-Friedrichs-Ring 2 A
08056 Zwickau

Studienfachberatung

Die Studienfachberater der Fakultäten beraten zu inhaltlichen Fragen zum jeweiligen Studiengang (Modulinhalte, Prüfungsleistungen etc.).

Zur Studienfachberatung