Prof. Dr. habil. Helfried Labrenz

Professor für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere betriebliches Rechnungswesen

Besucheradresse:

Campus Eckersbach
Haus 5, 5208
Scheffelstraße 39
08066 Zwickau

Helfried.Labrenz[at]fh-zwickau.de

+49 375 536 3488
+49 375 536 47 3104

Curriculum Vitae

2003 Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Leipzig
2003 – 2005Tätigkeit als Prüfungsassistent in Leipzig und Göttingen
2006 – 2010Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für ABWL, insb. Externe Unternehmensrechnung und Wirtschaftsprüfung an der Universität Leipzig
2010              Promotion zum Dr. rer. pol. an der Universität Leipzig
2011 – 2016 Akademischer Assistent am Lehrstuhl für ABWL, insb. Externe Unternehmensrechnung und Wirtschaftsprüfung, Universität Leipzig
Assistant Manager bei KPMG Berlin (Accounting Centre of Excellence)
2017Habilitation (habil.) und Ernennung zum Privatdozenten
2017 – 2019Hauptreferent Konzernbilanzierung (VNG AG) und Hauptreferent Beteiligungscontrolling (VNG Gasspeicher GmbH) der VNG-Gruppe Leipzig
seit 2019Professor für ABWL, insb. Betriebliches Rechnungswesen an der Westsächsischen Hochschule Zwickau (WHZ)

Fach- und Forschungsschwerpunkte

  • Aktienrechtliche Anfechtungsklagen im Konzern
  • Bilanzielle Abbildung von Joint Ventures
  • Leasingbilanzierung
  • Property-Rights-Strukturen verbundener Unternehmen

zur Homepage

Publikationen

Monographien

  • Property-Rights-Strukturen im Konzern – Ökonomische Relevanz und Systematik einer Bilanzierung; Gabler Verlag; Wiesbaden 2018.
  • Ökonomische Analyse der aktienrechtlichen Anfechtungsklage bei Verschmelzungen verbundener Unternehmen; Gabler Verlag; Wiesbaden 2011.

Aufsätze in Zeitschriften mit Begutachtungsverfahren

  • Bewertung von Rückbauverpflichtungen im Umfeld stark gestiegener Baupreise. In: Zeitschrift für internationale und kapitalmarktorientierte Rechnungslegung, Jg. 23 (2023), S. 393–402 (mit Tom Karger).
  • Kapitalmarktkommunikation im Rahmen der Implementierung von IFRS 16 – eine empirische Analyse. In: Zeitschrift für internationale und kapitalmarktorientierte Rechnungslegung, Jg. 21 (2021), S. 168–174.
  • Rückbauverpflichtungen nach IFRS – Konzeptionelle Kritik und praktische Implikationen. In: Zeitschrift für internationale und kapitalmarktorientierte Rechnungslegung, Jg. 21 (2021), S. 53–57 (mit Hans-Christian Gröger).
  • Recognition of non-controlling interest in consolidated financial statements based on property rights. In: Review of Law & Economics, Vol. 13 (2017), S. 1–23 (mit André Casajus).
  • IFRS 16: Gestaltungspotenziale im Konzern und Signalisierungsmöglichkeiten - Fallstudie zu Handlungsspielräumen des Leasingnehmers. In: Zeitschrift für internationale und kapitalmarktorientierte Rechnungslegung, Jg. 17 (2017), S. 387–398 (mit Laura Thorand).
  • Der Einfluss gesellschaftsrechtlicher Beschlussquoren auf die Wertstabilität assoziierter Beteiligungen – Ökonomische Relevanz und Signalisierungs-möglichkeiten. In: Zeitschrift für internationale und kapitalmarktorientierte Rechnungslegung, Jg. 16 (2016), S. 545–553 (mit Laura Thorand).
  • Die IFRS-Leasingreform aus konzeptioneller Perspektive. In: Zeitschrift für internationale und kapitalmarktorientierte Rechnungslegung, Jg. 15 (2015), S. 357–366.
  • Abbildung gemeinschaftlicher Vereinbarungen nach IFRS 11 – Konzeptionelle Ausrichtung und informationsökonomische Folgewirkungen. In: Zeitschrift für internationale und kapitalmarktorientierte Rechnungslegung, Jg. 14 (2014), S. 25–35 (mit Karsten Eisenschmidt).
  • Konzeptionelle Analyse der geplanten Leasingbilanzierung - Plädoyer für eine prinzipienbasierte Standardsetzung. In: Zeitschrift für internationale und kapitalmarktorientierte Rechnungslegung, Jg. 13 (2013), S. 79–87.
  • Majority shareholder protection by variable qualified majority rules. In: European Journal of Law and Economics, Vol. 28 (2009), pp. 10-18 (mit André Casajus und Tobias Hiller).
  • Joint Ventures im Konzernabschluss deutscher börsennotierter Unternehmen – Studie zur rechtlichen Ausgestaltung und bilanziellen Abbildung von Joint Ventures. In: Zeitschrift für internationale und kapitalmarktorientierte Rechnungslegung, Jg. 8 (2008), S. 178–187 (mit Lars Neubauer, Matthias Schmidt und Peer Schmidt).
  • Konsequenzen möglicher Änderungen bei der Bilanzierung von Gemeinschaftsunternehmen nach IFRS. In: Zeitschrift für internationale und kapitalmarktorientierte Rechnungslegung, Jg. 6 (2006), S. 467–476 (mit Matthias Schmidt).

Aufsätze in Zeitschriften ohne Begutachtungsverfahren

  • Bewertung von Dienstbarkeiten im Rahmen einer Umstellung auf IFRS. In: Zeitschrift für internationale Rechnungslegung, Jg. 15 (2020), S. 7–9 (mit Christin Rothmann)
  • Bilanzierung von Dienstbarkeiten nach IFRS 16. In: Zeitschrift für internationale Rechnungslegung, Jg. 14 (2019), S. 197–202 (mit Laura Thorand).
  • Bilanzierung atypischer Beteiligungsverhältnisse nach IFRS 11. In: Zeitschrift für internationale Rechnungslegung, Jg. 12 (2017), S. 411–416 (mit Esther Pittroff).  
  • Bilanzpolitische Spielräume für Leasingnehmer in IFRS 16 - welche Möglichkeiten haben die Abschlussverantwortlichen im Unternehmen? In: Zeitschrift für internationale Rechnungslegung, Jg. 11 (2016), S. 453–459 (mit Oliver Beyhs).

Weitere Beiträge

  • The Shapley Value. In: Encyclopedia of Law and Economics; Hrsg.: Alain Marciano und Giovanni Battista Remello, Springer Verlag, New York 2019 (mit Andrè Casajus).
  • Vorräte, Neufassung 2023. In: Beck’sches Handbuch der Rechnungslegung; Hrsg.: Edgar Castan et al.; München 1987 ff., Teil B 214, Erg. Lfg. 69, Januar 2023 (mit Matthias Schmidt).
  • Vorräte; Neufassung 2014.  In: Beck’sches Handbuch der Rechnungslegung; Hrsg.: Edgar Castan et al.; München 1987 ff., Teil B 214, Erg. Lfg. 45, Dezember 2014 (mit Matthias Schmidt).
  • Einschränkung der Informationsfunktion des Konzernabschlusses als Folge vielfältiger Anwendungsfälle der Equity-Bewertung nach IFRS. In: Festschrift zu Ehren von Christian Kirchner; Hrsg.: Wulf A. Kaal et al., Tübingen 2014, S. 935–957 (mit Matthias Schmidt).

Arbeitspapiere

  • Equity Discrimination as a Result of Country-Specific Majority Requirements – Accounting-based Implications, published as SSRN Working Paper 2016  
  • Protecting Rights and their Impact on NCI Reporting – A Property Rights based View on Accounting, published as SSRN Working Paper 2015
  • Value Relevance of Mergers Blocked by Shareholder Lawsuits according to the German Stock Corporation Act: An Event Study, published as SSRN Working Paper 2014  

Wissenschaftliche und praxisorientierte Vorträge

Konferenzbeiträge mit Begutachtungsverfahren

  • CARF, Luzern 2022
  • CARF, Luzern 2019
  • CARF, Luzern 2017
  • 7th Workshop on Accounting and Regulation, Siena 2016
  • 38th Annual Congress of the EAA, Glasgow 2015
  • 76. Wissenschaftliche Jahrestagung des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft, Leipzig 2014
  • 37th Annual Congress of EAA, Tallinn 2014
  • XII. Symposium zur Ökonomischen Analyse der Unternehmung, GEABA, Zürich 2011
  • 8th Annual Conference of the German Law and Economics Association, Wiesbaden 2010
  • 32th Annual Congress of the EAA, Tampere 2009

Weitere Beiträge ohne Begutachtungsverfahren

  • 42. Tagung des Arbeitskreises Steuern und Wirtschaftsprüfung, Erfurt 2021
  • 41. Tagung des Arbeitskreises Steuern und Wirtschaftsprüfung, Kiel 2019
  • 47. IFRS Round Table, Leipzig 2019
  • 40. Tagung des Arbeitskreises Steuern und Wirtschaftsprüfung, Bernburg 2018
  • 46. IFRS Round Table, Leipzig 2018
  • 42. IFRS Round Table, Leipzig 2017
  • 34. IFRS Round Table, Leipzig 2014