Aktuelles aus dem ZKI

Aus organisatorischen und technischen Gründen (ISDN-Kündigung) wird am 09.10.19 die ISDN-Telefonanlage mit dem Rufnummernblock 03765/5521-0 abgeschaltet.

Folgende Konsequenzen hat dies aus unserer Sicht und auf Basis der gerade schnell zusammengetragenen Informationen:

1.      Reichenbacher Rufnummern sind vorerst eine Übergangszeit weiterhin noch unter der Rufnummer 03765/5521-xx erreichbar.

2.      Anrufe nach außen sind am 09.10.19 und 10.10.19 nur über IP-Telefone möglich. (ZKI-Büro)

3.       Wir installieren so schnell wie nur irgendwie möglich eine IP-Lösung, mit der Sie unter 0375/536-25xx (xx-alte Nebenstelle) erreichbar sind und auch anrufen können. Die Apparate werden am 10.10.19 installiert.

Wir empfehlen vorerst bei Notfällen von Mobiltelefonen Gebrauch zu machen.

Ihr ZKI-Team

Sehr geehrte Professoren und Professorinnen, werte Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen,

Das ZKI weist darauf hin, dass bis 30.11.2019 alle Computer mit Windows 7 auf Windows 10 umzustellen oder zu ersetzen sind.

Ein Betrieb im Datennetz der WHZ ist ab Anfang 2020 nicht mehr möglich.

Daher ist es auch in Ihrem Interesse zeitnah einen Termin mit dem ZKI zu vereinbaren.

Ihre Ansprechpartner sind:

  • Jana Thierfelder / HA: 1231
  • Rainer Ryll / HA: 1233
  • Jürgen Bechler / HA: 1214
  • Nutzerservice / HA: 1212

Das Installationsformular und Hinweise zur Umrüstung finden Sie hier. 

Hinweise  Installationsformular

Wir freuen uns auf Ihre Mitarbeit und Unterstützung.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Ihr ZKI-Team

Einige von Ihnen haben ggf. die Berichterstattung in Fachmedien verfolgt:

(1)
https://www.heise.de/security/meldung/Angreifbare-Logitech-Presenter-Hersteller-tauscht-gefaehrliche-USB-Empfaenger-aus-4423627.html

(2)
https://www.heise.de/ct/artikel/c-t-deckt-auf-Tastaturen-und-Maeuse-von-Logitech-weitreichend-angreifbar-4464149.html

Kurz zusammengefasst:  (Auszüge aus dem CT-Atikel, siehe Links)


Viele kabellose Eingabegeräte von Logitech sind über Funk angreifbar und können ein Sicherheitsrisiko darstellen. Betroffen sind sowohl Tastaturen, Mäuse als auch Wireless Presenter.
Durch die Sicherheitslücken kann der Angreifer Tastatureingaben belauschen [..] und auch selbst aktiv werden und eigene Tastenbefehle an den Rechner seines Opfers schicken. [..] auf diese Weise lässt sich der Rechner leicht mit Schadcode infizieren.

Welche Geräte sind betroffen ?

Bild: Unify Emfänger

Verwundbar sind alle Logitech-Geräte, die mit der Unifying-Funktechnik arbeiten.[..] Unifying kommt sowohl bei preiswerten Einsteigerprodukten als auch bei aktuellen Spitzenmodellen zum Einsatz. Man erkennt die betroffenen USB-Receiver an einem kleinen orangefarbenen Logo mit einem Stern.

Zudem sind die Gaming-Produkte der Lightspeed-Serie angreifbar und auch die Wireless Presenter R500 und Spotlight sind anfällig, da sie eine verwandte Funktechnik nutzen. Die Presenter R400, R700 und R800 sind nicht von den in diesem Artikel beschriebenen Schwachstellen betroffen, jedoch von einer anderen Lücke, über die wir bereits separat berichtet haben. (siehe Link 2)

Auf Anfragen an Logitech gibt es derzeit nur unbefriedigende Aussagen wie…  (Ticket#4207)

Wir können bestätigen, dass ein Hacker in der Nähe des mit dem Empfänger verbundenen Computers technisch in der Lage sein muss, mit dem Ziel zu interagieren, um die Sicherheitsanfälligkeit auszunutzen. Nach unserem Kenntnisstand wurden wir von keinem Verbraucher wegen der gemeldeten Probleme kontaktiert. Trotzdem nehmen wir die Sicherheit ernst und begegnen dieser Sicherheitslücke in den Empfängern der Produkte. 

Es gibt wage Aussagen, dass wohl Ende August ein „neuer Empfänger“ verfügbar sein wird.

Die nötigen Schutzmaßnahmen erschweren insbesondere den Einsatz im beruflichen Umfeld, da oft nicht garantiert werden kann, dass keine unbefugten Personen auf den USB-Receiver, der meist hinten im Rechner steckt, zugreifen können. Ein Angreifer benötigt nur einen unbeobachteten Moment und wenige Sekunden Zugriff auf den Receiver, um die Funkverbindung dauerhaft aus der Distanz attackieren zu können.

Aus genannten Punkten empfehlen wir Ihnen derzeit von der Verwendung der genannten Produkte abzusehen. Dies gilt im Besonderen in sensiblen Bereichen (personenbezogene Daten/Forschung).

Aus sicherheitstechnischer Sicht können wir uns der Aussage von „CT“ hier nur anschließen.

Grundsätzlich sollte man sich die Frage stellen, ob es überhaupt eine Funktastatur oder -maus sein muss. Denn am sichersten ist immer noch eine Kabelverbindung.

 

 

Ab sofort steht allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie allen Studierenden der WHZ die Software MATLAB im Rahmen des Sächsischen Landesvertrages zu Verfügung.

Die Total Academic Headcount (TAH) Lizenz erlaubt den campusweiten Zugang zu MATLAB und Simulink sowie zu über 80 Erweiterungsprodukten (Toolboxen). Die Einzelplatzlizenzen können auf den hochschuleigenen und privaten Rechnern genutzt werden, für Rechnerpools und Labore stellt das ZKI eine Netzwerklizenz bereit.

Zugang zum TAH-Portal der WHZ:
https://www.mathworks.com/academia/tah-portal/westsachsische-hochschule-zwickau-40758587.html

Ein weiterer Bestandteil des TAH-Portal ist der kostenlose Zugang zu praxisorientierten Schulungen in Form von Online-Kursen. Die Online-Kurse zeigen Neueinsteigern und erfahrenen Anwendern, wie sie MATLAB wirksam einsetzen. Dazu enthalten sie interaktive MATLAB-Übungen, die Inhalte schnell und zielgerichtet vermitteln. In Quizzen können Sie außerdem Ihr Wissen testen und erhalten umgehend eine Auswertung. Diese Online-Schulungen richten sich sowohl an Einsteiger als auch solche Anwender, die nach vertiefenden Inhalten suchen.

Über den MathWorks-Helpdesk erhalten sie telefonisch oder per Email kostenlosen Support zur Installation und Benutzung der Software.

 

 

Liebe Studentinnen und Studenten,

wir gratulieren Ihnen zur Wahl Ihres Studienortes und begrüßen Sie herzlich. Wir sind bestrebt, Ihnen die Rechentechnik so unkompliziert wie möglich zur Verfügung zu stellen. Deshalb finden sie unten stehend noch einmal die wichtigsten Informationen im Überblick.

Flyer
Informationen des ZKI für Studienanfänger
Informationen des ZKI für Studienanfänger (ENGLISH)

Wir wünschen Ihnen einen guten Semesterstart und viel Freude und Erfolg bei Ihrem Studium.

Zum 1. Januar 2017 stellt das Studentenwerk Chemnitz-Zwickau sein gesamtes bargeldloses Zahlungssystem der Mensen und Cafeterien in Chemnitz und Zwickau auf neue Technik um. Entsprechend muss auch die Bezahlfunktion Ihres Studierenden- oder Mitarbeiterausweises angepasst werden, alle anderen Funktionen (z. B. Bibliothek, Zutritt, Semesterticket etc.) bleiben unverändert.

Hinweise Chipkarte Initialisierung

  • Empfehlung: bereits im alten Jahr am Aufwerter ausreichend Bargeld auf Ihre Chipkarte laden
  • Einmalige Initialisierung Ihrer Chipkarte ab 2. Januar 2017 an den Aufwertern notwendig um Bezahlvorgänge durchführen zu können. Vermeiden Sie möglichst dazu die Stoßzeiten der Mensen.
  • Nutzer mit „blauer Chipkarte“ vom Studentenwerk Chemnitz-Zwickau können ab 2. Januar 2017 diese Karten nicht mehr benutzen. Bitte geben Sie in diesem Jahr die Karten in der Cafeteria ab und Sie erhalten das Restguthaben und das Pfand zurück.

Beachten Sie auch die Infos vom SWCZ

eSKo
Umbuchen auf eSKo-Konto kann ab 2017 direkt an den Aufwertern durchgeführt werden. Die speziellen eSKo Terminals haben keine Funktion mehr.

Standorte der Aufwerter mit Umbuchungsfunktion:

  • Mensa Ring
  • Mensa Scheffelstraße
  • Lehrgebäude Scheffelstraße
  • HT Schneeberg, Hauptgebäude vor dem Dekanat
  • HT Reichenbach, Klinkhardtstr. 30, vor dem Büro des Verwaltungsleiters

Ebenfalls sind Umbuchungen über die Kassen im ZKI-Nutzerservice (Campus Ring, Campus Scheffelberg) und an den Kassen der HSB möglich.

Änderung Drucken/ Kopieren Standort Reichenbach
Ab 2017 wird das Drucken/Kopieren am Standort Reichenbach wie an anderen Standorten über eSKo/Papercut möglich sein.

Bei Problemen, wenden Sie sich bitte an den ZKI-Nutzerservice.